Waldsolms - Gute Politik für unsere Gemeinde

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen

 

Termine 

Datum

Uhrzeit

Veranstaltung

Ort

    

 

 

 

 

Aktiv. Sichtbar. Für den Bürger

Kommunalwahlkampf 2016 in Waldsolms

 

Im Hessischen Landtag haben CDU und Bündnis 90 – Die Grü­nen- die Hessische Gemeinde­ordnung (HGO) geändert, sodass nun Bürgermeister von Gemein­den unter 5.000 Einwohnern eh­renamtlich tätig sein können.

Das ist im Ergebnis eine Schwä­chung kleiner Kommunen und hat zum Ziel, dass sich kleinere Ge­meinden mit größeren zusam­menschließen sollen. Also nichts anderes als eine Gebietsreform durch die Hintertür!

Die SPD Waldsolms ist der Ga­rant, dass wir eigenständig bleiben!

Wir möchten die erfolgreiche Politik unseres Bürgermeisters Bernd Heine und 1. Beige­ordneten Wolfgang Diehl wei­terhin maßgeb­lich mit unterstützen und vo­ranbringen.

Wir sind nicht umsonst die Gemeinde, die auf solide Finanzen stolz sein kann und noch selbst entscheiden kann. Wir müssen eigenständig bleiben!

Deshalb am 06.03.2016 Liste 2 SPD wäh­len, damit wir auch in Zukunft als Gemeinde Waldsolms unsere Interessen im Kreis, in Wiesbaden und Berlin gut vertreten können.

Gehen Sie bitte wählen, Sie haben es in der Hand.

SPD Waldsolms

·        Eigenständig bleiben

·        Solide Finanzen

·        Weiterentwicklung unserer Gemeinde

 _________________________________________________________________________

Die SPD Waldsolms – Ihr Garant für unsere Wohlfühlgemeinde. Dazu gehört eine gute Infrastruktur. Dies heißt nicht nur, dass Bäcker, Metzger, Einkaufsmärkte, Schuster, Apotheke, Ärzte und Handwerksbetriebe vor Ort sind.

·         Dazu gehört auch eine anerkannt gute Kinderbetreuung ab dem ersten vollendeten Lebensjahr in
          den Kitas bis hin zur betreuenden Grundschule während der ersten vier Schuljahre.

·         Der ÖPNV sichert Mobilität auch ohne PKW und dies sogar ohne Umsteigen bis nach Frankfurt. Wer
          das Zitterspiel um die drohende Schließung des Hasselborner Tunnels mitbekommen hat, weiß,
          dass die SPD maßgeblich dafür gesorgt hat, den Taunusbahnanschluss für Waldsolms zu erhalten.
 

·         In Zeiten von Arbeiten 4.0 entstehen in immer mehr Haushalten Telearbeitsplätze. Diese Menschen
          müssen nicht ins Büro fahren, sondern können von Zuhause aus arbeiten. Dies ist nur möglich, wenn
          man, wie in Waldsolms, schnelles Internet anzubieten hat. Auch hier waren wir Vorreiter.
 

·         Trinkwasser ist ein lebenswichtiges Gut, das nicht überall ausreichend verfügbar ist. In Waldsolms
           entstehen gerade mehrere neue Verbindungsleitungen zwischen den Ortsteilen. Mit der SPD bleibt
           die Wasserversorgung in kommunaler Hand. Dies ist auch unser Bestreben für unsere Stromnetze.

·         Aufgrund der bekannt sparsamen Haushaltsführung unseres Bürgermeisters sind wir in der
           glücklichen Lage, unsere Bürger nicht über Gebühr zu belasten.

·         Wir haben es geschafft, dass junge Familien gern zu uns kommen, weil wir günstige Baugrundstücke
           in einer intakten Infrastruktur anbieten können.

·         Waldsolms ist durch die Gründung eines runden Tisches und dank der Unterstützung vieler
           ehrenamtlicher Helfer auf einem guten Weg, Flüchtlingen die Integration zu erleichtern.

·         Für Senioren wird ein neues Senioren- und Betreuungsheim in Brandoberndorf mit 70 Plätzen
          gebaut. Dies schafft 50 Arbeitsplätze vor Ort.
 

·         In einer ehemaligen Schlosserei werden jetzt mit modernster Fertigungstechnik Kunststoff-
          Wasserleitungsrohre produziert. Nach einer geplanten Produktionserweiterung werden noch weitere
          Arbeitsplätze in unserer Gemeinde entstehen.

Und was hat die SPD damit zu tun?

Die SPD steht mit Bürgermeister Bernd Heine, dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Andreas Speier und dem stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Diehl (alle SPD) für gute und erfolgreiche Politik zum Wohl für unser Waldsolms. Wer möchte, dass Waldsolms auch in Zukunft mit Mut und Augenmaß seine hervorragende Stellung behält und sich gut weiterentwickelt, wählt am 06.03.2016:

                                          SPD(Liste 2)

Die SPD ist der Motor von Waldsolms. Wählen Sie uns, dann wählen Sie eine gute Zukunft.

 

Für die Gemeindevertretung treten an:

Name, Vorname Beruf/Ausbildung

Geburtsjahr

Geburtsort

 AnschriftBild
 Speier,  
Andreas

IT-Consultant,

Dipl. Betriebswirt

1959

Darmstadt

Bornstraße 24

Hasselborn

 Watz,Horst

 Beamter a. D.

 1947

Griedelbach

 Am Berg 18

Griedelbach 

 Heine, Elke Biologisch - technische Assistentin

 1960

Tauber-bischofsheim

   Finkenweg 5

Brandoberndorf

 

 Ledwig, Stefan Lagerist

 1968

Herborn

 Am

Fichtenberg 32

Kraftsolms

 Würz, Margit kaufm. Angestellte

 1953

Griedelbach

 Trinkbornstr. 3

  Griedelbach

 Claudi, Michael Dipl. Finanzwirt

 1971

Wetzlar

 Griedelbacher

Str. 17

Kröffelbach

 Freitag, Peter Beamter a. D.

 1949

Griedelbach

 Neustadt 6

Griedelbach

 Claudi, Jürgen Schreinermeister

 1957

Kraftsolms

 Leingraben 12

Kraftsolms

 Konrad, Harry Sozialversicherungs-fachangestellter

 1963

Flörsheim

 Falkenweg 4

Brandoberndorf

 

 Speier, Ute Dipl. Fachsprachenexpertin

 1961

Böblingen

 Bornstraße 24

Hasselborn

 Heil, Normen

Bachelor of Science Krnakenhausbetriebstechnik

Master-Student

 1989

Gießen

In den Gärten 24

Kraftsolms

 Kundolf, Marina Juristin

 1959

Freisen

 Höhenstr. 16

Hasselborn

 Diebel, Yannik Student der Politikwissenschaften

 1990

Ehringshausen

 Obercleener

Straße 5

Griedelbach

 

 

 Breidenich, Tina Lehrerin

 1979

Herborn

 Taunusstr. 4

Griedelbach

 

 Schauß, FrankObjektleiter TGM

1973

Gießen

 Solmser Str. 42

Kraftsolms

 Schmidt, Ingrid Krankenschwester

 1948

Wetzlar

 Am Berg 1

Griedelbach

 Heil, Wolfgang Rentner

 1946

Kraftsolms

 In den Gärten 24

 Köster, Edgar Regierungsdirektor a. D. 1947

Wetzlar

 Am Bierhaus 8

Kröffelbach

 

 Diehl, Wolfgang

Kfz-Meister

Rentner

 1944

Griedelbach

 Wetzlarer Str. 2

Griedelbach

 

Für die Ortsbeiräte treten an :

Brandoberndorf

 

 Heine, Elke Biologisch-technische Assistentin

1960

Tauberbischofsheim

Finkenweg 5

Brandoberndorf
 

 Konrad, Harry Sozialversicherungsfachangestellter

 1963

Flörsheim

 
Falkenweg 4

Brandoberndorf

 

 Schäfer, Dieter Rentner

 1946

Frankfurt/M

 Zingelstraße 17

Brandoberndorf

 Kuhl, Kurt Rentner

 1936

Brandoberndorf

 Pfingstbornweg 3

Brandoberndorf

 

 

Griedelbach

 

 Freitag, PeterBeamter a.D.

 1949

Griedelbach

 Neustadt 6

Griedelbach

 

 Watz, Horst Beamter a.D.

 1947

Griedelbach

 Am Berg 18

Griedelbach

 

 Würz, Margit kaufm. Angestellte

 1953

Griedelbach

 Trinkbornstr. 3

Griedelbach

 Diebel, Yannik Student

 1990

Ehringshausen

Obercleener Str. 5

Griedelbach

 

 

 

Hasselborn

 

Speier, AndreasIT-Consultant / Dipl. Betriebswirt 

 1959

Darmstadt

Bornstr. 24

Hasselborn

 

 Speier, Ute Dipl. Fachsprachenexpertin

 1961

Böblingen

 Bornstr. 24

Hasselborn

 Kundolf, Marina Juristin

 1959

Freisen

 Höhenstr. 16

Hasselborn

 Brabänder, Willi Kaufmann

 1943

Frankfurt/M

 Am Steinköppel 6

Hasselborn

 

 

Kraftsolms

 

Heil, Wolfgang Rentner

 1946

Kraftsolms

 In den Gärten 24

Kraftsolms

Schauß, Frank Objektleiter TGM

 1973

Gießen

 Solmser Str. 42

Kraftsolms

 Heil, Normen Student

 1989

Gießen

 In den Gärten 24

Kraftsolms

 Claudi, Christine Psychotherapeutin

 1959

Dernbach

 Leingraben 12

Kraftsolms

 

Kröffelbach

 

 Claudi, Michael Dipl. Finanzwirt

 1971

Wetzlar

 Griedelbacher Str. 17

Kröffelbach

 Maier, Stephen Gewerkschaftsangestellter

 1970

Wetzlar

 Frankfurter Str. 10

Kröffelbach

 Köster, Edgar Regierungsdirektor a.D.

 1947

Wetzlar

 Am Bierhaus 8

Kröffelbach

 

Für den Kreistag treten an:

Schmidt, Ingrid Krankenschwester

 1948

Wetzlar

 Am Berg 1

Griedelbach

 

 Speier, Ute

 Dipl. Fachsprachenexpertin

 1961

Böblingen

 Bornstr. 24

Hasselborn

 Breidenich, Tina Lehrerin

 1979

Herborn

 Taunusstr. 4

Griedelbach

 

 

Heringsessen am Aschermittwoch

Am Aschermittwoch fand wieder das traditionelle Heringsessen statt. Alle Genossinnen und Genossen, Hospitanten und Freunde der SPD waren dazu herzlich eingeladen. Der lecker eingelegte Matjes und auch die Frikadellen haben mit Christels selbst angebauten Kartoffeln wieder hervorragend geschmeckt. Es war eine Lautstärke im Saal durch die angeregten Gespräche untereinander, dass man kaum sein eigenes Wort verstehen konnte. Zur allgemeinen Erheiterung dienten auch die Wahlkampf-Flyer aus den 80ern, wobei man aber festestellen konnte, dass einige Themen Evergreens sind und uns heute noch bewegen.

 

Winterwanderung

Für die Winterwanderung der SPD Waldsolms am 17.01. war alles perfekt. Der Sonntag hatte alles, was man für eine Winterwanderung braucht: Schnee, Kälte, und praller Sonnenschein.

So war es eine Freude, auf dem Rad- und Wanderweg von Brandoberndorf nach Hasselborn zu gehen. Der Schnee knirschte unter den Wanderschuhen und der Kuhschwanzweiher machte Anstalten, eine Eisschicht zu bekommen.

Angekommen im DGH Hasselborn hatte dann auch jeder guten Appetit und so gingen rund 150 Kartoffelpuffer mit selbstgemachtem Apfelmus über dieTheke. Natürlich kamen auch die guten Gespräche nicht zu kurz, und jeder freut sich schon auf das traditionelle Heringsessen am Aschermittwoch ab
20:00 Uhr im DGH Hasselborn. Wer mitessen möchte, kann sich unter mail@SPD-Waldsolms.de anmelden.

 

 

 

 

Mitgliederversammlung 2015

 Der Ortsverein der SPD Waldsolms traf sich am Dienstag, den 09.06.2015 zu seiner alljährlichen Mitgliederversammlung im DGH Hasselborn. 20 Anwesende lauschten den Berichten des Vorsitzenden Andreas Speier, dem Fraktionsvorsitzenden Horst Watz, aber auch dem Bürgermeister Bernd Heine sowie den Kreistagsabgeordneten Ingrid Schmidt und Ute Speier.

So war der Kita-Streik und dessen Auswirkungen ein Thema, aber auch das Inkrafttreten des KiFöG (Kinderförderungsgesetz) führt zu einer Reduktion von Zuschüssen durch das Land. Bürgermeister Heine prägte über die Zuschusspolitik des Landes Hessen den Satz "Besser wird´s nimmer".

Zuschüsse des Bundes an finanziell bedrohte Gemeinden bleiben bei der Landesregierung hängen und werden nicht weitergeleitet. Sie bilden dort einen Fonds für noch schlechtere Zeiten. In der Kreistagspolitik stehen die großen Projekte Schulsanierung und Kliniksfusion an. Aber auch Erfreuliches kann man aus der Gemeinde berichten: Die Submission der Gaulenbergergasse lief erfolgreich und man konnte einen günstigen Vertragsabschluss erzielen. Im Sommer ist dann Baubeginn. Auch in eigener Sache konnte man auf eine gelungene Vereinsfahrt nach Merkers und Eisenach zurückblicken.

Es fand an diesem Abend nur eine Nachwahl statt. Harry Konrad rückte als Kassenprüfer nach. Geehrt wurde für 40-jährige Zugehörigkeit Wolfgang Heil und für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Margit Würz und Erhard Hellwig geehrt, der aber leider nicht anwesend sein konnte.

Die ersten Vorbereitungen für den Waldsolmser Weihnachtsmarkt wurden besprochen, aber auch die am 6. März 2016 anstehende Kommunalwahl bedarf einer intensiven Vorbereitung. Ein Listenparteitag wird im Herbst projektiert, um die Aufstellung der Wahlkandidaten für die auf 23 Mitglieder verkleinerte Gemeindevertretung und der jeweiligen Ortsbeiräten festzulegen. Es wird mal wieder spannend.

 

 

 

Vereinsfahrt nach Merkers und Eisenach

Der Ortsverein der SPD Waldsolms veranstaltete vom 29.5. bis 31.5.15 eine Vereinsfahrt nach Thüringen. Erstes Ziel war das Erlebnisbergwerk in Merkers. Hier ging es erst einmal mit dem Förderkorb auf 600m Tiefe und danach auf Pritschen-LKWs mit rasanter Fahrt durch das 4000 km lange Stollensystem bis auf den tiefsten Punkt in 800m Teufe. Dort steht die wohl tiefste Bar Deutschlands, und die einzige Salzkristallhöhle Europas. Beim Wiederaufstieg besuchte man den tiefsten Konzertsaal Deutschlands der eine Länge von 250m hat. Aufgrund seiner Tonnengewölbestruktur ist der Klang darin einzigartig, was man auch bei einer Sound- und Lasershow selbst erleben durfte. Nach  einigen weiteren Highlights im Bergwerk Merkers machte man sich auf, den Rennsteig Richtung Eisenach zu überqueren. Der Landgasthof "Zur Guten Quelle" im Ortsteil Neuenhof war das Schlafdomizil und man empfing uns mit frischem Bier und leckeren Gerichten aus der heimischen Küche.         

 

 

 

Nach einem herzhaften Frühstück galt es, die Wartburg zu erklimmen um sich auf die Spuren von Ludwig dem Springer bis Junker Jörg, oder besser bekannt als Martin Luther zu machen.

Eine darauffolgende Stadtführung mit Startpunkt Stadtschloss Eisenach führte uns zu einem ehemaligen Kloster, dem Luthermuseum, dem Bachmuseum und über alle 3 Marktplätze. Am Abend stärkte man sich in einem urigen Gasthaus.

 

Der Sonntagvormittag begann mit der Besichtigung der Automobilen Welt Eisenach auf dem ehemaligen Werksgelände der Eisenacher Motoren Werke. Auf diesem Gelände wurden in den dreißiger Jahren alle BMW PKWs hergestellt, da im Mutterwerk Flugzeugmotoren produziert wurden. Nach einem Namensrechtsstreit nach dem Krieg wurden die PKWs aus Eisenach von BMW in EMW umbenannt. Später produzierte man hier die Marke Wartburg die nach dem Mauerfall leider nicht mehr lange existierte.

 

Den Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch der Gedenkstätte Point Alpha. Nach einem Besuch der Museums besichtigte man die Grenzsperranlagen und stattete dem US Camp an der deutsch deutschen Grenze einen Besuch ab. Alle hatten viel Spaß und freuen sich schon auf die nächste Fahrt, die voraussichtlich in 2 Jahren stattfinden wird.

  

 

Klausursitzung am 10.01.2015

 

Der Ortsverein der SPD Waldsolms traf sich am Samstag, den 10.Januar in den Räumen der Gaststätte Rolandseck zu seiner alljährlichen Klausursitzung. Auch zwei neue Genossen konnten begrüßt werden. Nach einem ausgiebigen Frühstück bei guten Gesprächen begrüßte Vorsitzender Andreas Speier die Anwesenden und hielt eine kurze Einführung in die Parteiarbeit der letzten zwölf Monate. Fraktionsvorsitzender Horst Watz sprach über die Arbeit in und um die Gemeindevertretung, gerade im Hinblick auf die kommenden Kommunalwahlen in 2016. Das Kernthema der Klausursitzung war der Haushaltsentwurf 2015 und der Umgang mit den veränderten Finanzströmen, ausgelöst durch die neue Strategie der Landesregierung. Trotz eines zu erwartenden Defizits im Haushalt 2014 und des auferlegten Haushaltssicherungskonzepts kann si

ch die Gemeinde alle bestehenden Einrichtungen wie Kindergärten, Schwimmbad, Dorfgemeinschaftshäuser und Mehrzweckhalle leisten.

Der Ortsverein plant für dieses Jahr wieder eine Vereinsfahrt, bei der Kultur, Bildung und Spaß nicht zu kurz kommen werden.

 


 Mitglied werden, bitte hier klicken

 Die Mitglieder finden Sie >>>hier


⇒Für Sie in Waldsolms aktiv:

Gemeindevertretung:
Horst Watz
Andreas Speier
Elke Heine
Margit Würz
Stefan Ledwig
Peter Freitag
Michael Claudi
Yannik Diebel

Ortsbeirat Brandberndorf:
Elke Heine

Ortsbeirat Griedelbach:
Peter Freitag
Horst Watz
Margit Würz

Ortsbeirat Hasselbon:
Andreas Speier
Frank Schweighöfer

Ortsbeirat Kraftsolms:
Christine Claudi

Ortsbeirat Kröffelbach:
Michael Claudi
Stephen Maier

Ortsbeirat Weiperfelden:
Bürgerliste

 


⇒Die Kommunalpolitik der SPD Waldsolms

J.C. Oetinger hat einmal gesagt: "Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."
Die SPD Waldsolms steht für die Erhaltung der Werte unserer Gemeinde und die Fortentwicklung von Waldsolms im Interesse der hier lebenden Menschen.

Denn wer ist denn eigentlich die Gemeinde? Das sind doch wir alle, die wir hier in Waldsolms leben. Wir sind als SPD Waldsolms stolz darauf, dass wir hier eine politische Kultur haben, die es uns ermöglicht, gemeinsam nach der besten Lösung für Waldsolms suchen zu können.

Es wäre schön, wenn Sie uns tatkräftig mit unterstützten. Sei es nun bei künftigen Wahlen oder aber auch darüber hinaus im Rahmen einer aktiven und persönlichen Unterstützung. Sprechen Sie uns an.


© SPD 2012 - Mit uns bleibt Waldsolms erstklassig -

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Top